Home
Datenschutz
Wir über uns
Unsere Leistungen
Solarthermie
Photovoltaik
Wärmepumpen
Biomasse
Referenzen
Förderung
Kontakt
So finden Sie uns
Impressum

Die Wärmepumpe - D e r Renner

Neue Förderprogramme!

Bei einer Wärmepumpe wird der Umwelt ca. 70% - 80% der benötigten Wärmeenergie entnommen, kostenlos! Die restlichen ~20% werden zu einem günstigen Sondertarif vom Energieversorger zur Verfügung gestellt, daß ganze ergibt unschlagbar niedrige Heizkosten...Jahr für Jahr!

Die Entnahme kann in 5 Varianten realisiert werden:

  1. über Luft-Wärmetauscher
  2. Nutzung von Gewässern
  3. über Erdsondenbohrungen
  4. über Brunnenbohrungen
  5. über Flächenkollektoren

Die Regeneration des Wärmespeichers "Erdreich" erfolgt hauptsächlich durch die im Regen gespeicherte Sonnenenergie und durch die direkte Sonneneinstrahlung und Umgebungswärme. Die Fläche darf deshalb nicht versiegelt werden.


Hier geht`s zum Wärmepumpenrechner!


Quelle: ITEC-Elsterwerda

 

Sonne und Regen erwärmen die Erde kostenlos.            

Das Ende der Verfügbarkeit herkömmlicher Energieträger (Erdgas, Erdöl) ist abzusehen.

Entsprechend werden die Preise weiter ansteigen.

Strom wird derzeit bereits alternativ erzeugt, er wird daher zeitlos verfügbar sein. Eine Wärmepumpenheizung ist also nicht nur Kosten sparend, sondern auch zukunftssicher.

Beispiel für ein Einfamilienhaus

Garten: 300 m² Fläche oder Bohrung 140 m Tiefe = 8 kW Entzug plus 2 kW Motorleistung = 10 kW Heizwärme

 

Erdwärmenutzung bedeutet also, dass min. ca. 70 % der benötigten Heizenergie durch die im Erdreich gespeicherte Sonnenenergie bereit gestellt werden. Nur 20 - 30% Primärenergie, in diesem Fall Strom, sind noch erforderlich, um eine wirksame Heizwärme von bis zu 60°C zu erreichen. Anzustreben sind jedoch max. 40°C, wie zum Beispiel bei einer Fußbodenheizung. Das garantiert in Verbindung mit unseren Koenig-Wärmepumpen niedrigen Stromverbrauch.

Der Strom wird meist zu einem günstigen Tarif bereitgestellt. Bei derzeitigen Preisen halbieren sich bei einem Wärmepumpen – Fußbodenheizsystem die Energiekosten in etwa gegenüber einer Gasheizung.

Eine sinnvolle Ergänzung dieses  Systems ist ein Sonnenkollektor

Dadurch werden die Stromkosten noch weiter gesenkt, da dann je nach Kollektorgröße nicht 30%, sondern  nur noch 25 ...15 % Primär-Energieeinsatz nötig sind, je nach Größe des Sonnenkollektors.

Das bedeutet, zukünftige Energiepreissteigerungen treffen den Wärmepumpen- und Sonnenkollektor - Besitzer nur zu einem Anteil von 15 ...25 %.

Der Sonnenkollektor erhöht weiterhin die Lebenserwartung der Wärmepumpe, da diese im Sommer nicht betrieben werden muss. Der Erdspeicher regeneriert sich bis zum Beginn der Heizperiode im Winter ebenfalls schneller und besser, da ihm im Sommer keine Wärme entnommen wird.

                            

Weitere Vorteile:

  • Beim Neubau entfallen die Erschließungskosten für Erdgas oder die Investitionskosten für ein Heizöllager.
  • Da eine Wärmepumpenanlage so gut wie wartungsfrei arbeitet, entfallen die sonst jährlichen Wartungs- und Abgasmess – Kosten.
  • Erdwärmenutzung benötigt keinen Schornstein.
  • Ein In-Dach-Kollektor erspart an dessen Stelle die Dachsteine.
  • Die Warmwassererzeugung ist selbstverständlich inklusive.

Kompakt, Platz sparend und komplett: Komponenten zur Solaranbindung inklusive. Weitere Info`s gibts bei unserem Partner  König-Wärmepumpen.


 

to Top of Page